A Decrease font size. A Reset font size. A Increase font size.

SeneCura Purkersdorf: Bewohner engagiert sich für Natur-Projekt

2017-08-22T11:08:37 22.08.2017 | Niederösterreich |
Alfred Putz, Bewohner des SeneCura Sozialzentrums Purkersdorf konstruiert seit Monaten Vogelnistkästen und konnte das Projekt „Vogelbrutstätte“ nun offiziell bei der Kindergartenabschlussfeier präsentieren.

Alfred Putz ist ein Naturliebhaber der Superlative. Genau aus jenem Grund wurde das Projekt „Vogelbrutstätte“ seinerseits ins Leben gerufen. Bereits die letzten Monate konstruierte der eifrige Bewohner Vogelnistkästen, die nun anschließend im Garten in den Baumkronen montiert werden sollen. Alfred Putz ging bei der Präsentation des Naturprojektes während des Kindergartenabschlussfestes auch näher auf das Naturschutzgebiet rund um das SeneCura Sozialzentrum Purkersdorf und die dort lebenden Vögel ein. Sehr aufmerksam und interessiert verfolgten die BewohnerInnen die Vorstellung und bestaunten die Nistkästen.

„Ich war schon immer ein sehr naturverbundener Mensch und Tiere lieb‘ ich sowieso. Es hat mir sehr gut gefallen, nach meinen Unfall wieder in mein liebgewonnenes Hobby einzutauchen und die Vogelnistkästen zu fertigen, die alle nach Osten ausgerichtet werden. Somit ist gewährleistet, dass die Bruthilfen den Winter über auswittern und schon als Übernachtungsort genutzt werden können. Damit auch viele Vögel über den Winter die Nistkästen entdecken können, steht schon mein nächstes Projekt an: Konstruktionspläne für Futterhäuser, die im Winter das Überleben unserer heimischen Vögel erleichtern sollen.“, freut sich Alfred Putz, Bewohner des SeneCura Sozialzentrums Purkersdorf.

Altbekanntes und Liebgewonnenes wiedererleben
Im SeneCura Sozialzentrum Purkersdorf hat der kontinuierliche Bezug zur umliegenden Natur einen besonderen Stellenwert. „Viele unserer Bewohner und Bewohnerinnen kommen aus der direkten Umgebung und können sich sehr gut mit den Gebieten rund um das Sozialzentrum identifizieren. Da ist es uns natürlich ein großes Anliegen, die Senioren und Seniorinnen so oft wie möglich und auf unterschiedliche Weisen damit wieder in Berührung zu bringen. Es freut mich sehr, dass das Projekt „Vogelbrutstätte“ bei unseren BewohnerInnen so gut angekommen ist und allen eine große Freude bereitet“, so Martina Schmit, Hausleitung des SeneCura Sozialzentrums Purkersdorf.

2019-03-25T08:42:18

Fotos

Bildtext

Bewohner Alfred Putz mit dem sichtlich beeindruckten Bürgermeister Karl Schlögl und Hausleitung Martina Schmit

Bilder kostenfrei, Copyright: SeneCura (soweit nicht anders angegeben)